Nordfriesland Tourismus

KZ-Gedenkstätte Ladelund

Gedenken-Begegnen-Lernen Im Norden Deutschlands zwischen Flensburg und Sylt an der dänischen Grenze liegt das nordfriesische Dorf Ladelund. Hier wird am authentischen Ort an eines von über 1.000 Konzentrationslager Deutschlands im Nationalsozialismus und eines von 87 Außenkommandos des Konzentrationslagers Hamburg- Neuengamme erinnert. Im KZ Ladelund verloren vom 1. November bis 16. Dezember 1944 über 300 Jungen und Männer ihr Leben.

Die KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund ist die älteste KZ Gedenkstätte Schleswig-Holsteins und eine der ältesten in Deutschland. Bereits seit 1950 pflegt sie das Gedenken an die Opfer des KZ- Aussenkommandos Ladelund und die internationalen Begegnungen mit Angehörigen und Zeitzeugen.

Eine Ausstellung erinnert an das Schicksal der Häftlinge und zeigt, wie es nach 1945 zu einer Annäherung zwischen Ladelundern und den Angehörigen der Opfer gekommen ist.

Die KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund ist ein Ort des Gedenkens, der Begegnung und der Mahnung, Stolperstein der Geschichte und außerschulischer Lernort.

Weitere Infos unter www.kz-gedenkstaette-ladelund.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen