Møgeltønder

Dänemark zum Greifen nah

Nur einen Katzensprung entfernt vom nordfriesischen Festland liegt das Königreich Dänemark. Hier können Sie mit dem PKW, mit dem Zug oder dem eigenen Fahrrad die Grenze überqueren und unsere nördlichen Nachbarn kennenlernen.

In Dänemark ist Tønder - die älteste Handelsstadt Dänemarks - immer einen Ausflug wert. Das Kunstmuseum in Tønder ist besonders sehenswert und jedes Jahr Ende August wird hier eines der weltweit größten internationalen Folk & Jazzfestivals gefeiert.

Im märchenhaften, nicht weit von Tønder entfernten Møgeltønder sind Dänemarks schönste Dorfstraße und das Schloss Schackenborg zu bewundern.

Højer und die nähere Umgebung auf dänischer Seite sind ebenfalls einen Ausflug wert. Bis 1920 war die Gegend deutsch. Hier lohnt ein Spaziergang durch ein sehenswertes, gut erhaltenes Zentrum mit reetgedeckten Häusern und kopfsteingepflasterten Straßen. Große Bedeutung hatte der Ort bis zum Jahr 1927 (Bau des Hindenburgdammes) als Hauptfährhafen der Postschiffe nach Keitum und später nach Munkmarsch auf Sylt. Eine Kuriosität einige Kilometer von Høyer ist der Grenzübergang Rudbøl (Ruttebüll) - Rosenkranz. Hier verläuft die Grenze teilweise mitten auf der Straße, so dass einander gegenüber liegende Häuser in verschiedenen Staaten stehen.

Weitere nah gelegene Ziele in Dänemark sind die Insel Rømø sowie die Städte Ribe und Esbjerg. Und selbst ein Tagesausflug in die dänische Hauptstadt Kopenhagen ist von Nordfriesland aus möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen